Facebook - Datenschutzeinstellungen für Facebook-Apps

Soziale Netzwerke werden immer mehr ins Visier der Datenschützer genommen. Deswegen hat Facebook jetzt darauf reagiert und hat es Benutzern einfacher gemacht, die Datenschutzeinstellungen zu ändern. Ein wichtiger Punkt, der den meisten gar nicht bewusst ist, ist dieser, dass auch Apps sehr viele Daten entnehmen. Jetzt wird man, bevor man eine App verwendet, besser darauf hingewiesen. Wer jedoch früher schon bei Facebook viele Apps benutzt hat, sollte diese Einstellungen überprüfen und unbekannten Apps bzw. Apps, die man nicht mehr verwendet, löschen. So können diese keine Daten mehr von dem Account beziehen.

Dazu geht man wie folgt vor:
  1. Konto
  2. Privatsphäre-Einstellungen
  3. Unten unter "Anwendungen und Webseiten" auf "Bearbeite deine Einstellungen"
  4. Neben "Anwendungen, die du verwendest" auf "Einstellungen bearbeiten"
  5. Dann die Apps, die man nicht mehr braucht bzw. gar nicht kennt, löschen bzw. nur die Einstellungen bearbeiten
Hier sollte man ziemlich genau vorgehen, denn nur so kann man das Risiko vermindern, dass Leute die Daten vom Account nicht missbrauchen bzw. missbrauchen können.
Über den Autor
Keine Angabe

225 mal gelesen

Kommentare 0

Es wurden keine Einträge gefunden.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen