Microsoft Office 2013: Speichervorgang anpassen

Microsoft Office ist nachweislich das bekannteste und meistgenutzte Office-Paket weltweit. Durch verschiedene Versionen jedoch sollte man stehts auf die Kompatibilität seiner Dokumente achten. Besonders zwischen Version 2003 und den Nachfolgeversionen 2007, 2010 und 2013 gibt es nicht nur einen grafischen Unterschied. Mit der Einführung des neuen Datentyps .docx muss man stehts darauf achten, an wen das erzeugte Dokument gerichtet ist.

Besonders in den neueren Versionen 2010 und 2013 wurde die Speicherfunktion von Microsoft stark überarbeitet, um selbige zu vereinfachen. Jedoch schaut sich nicht jeder diese neuen Funktionen an, vor allem, wenn sie teilweise nicht direkt ersichtlich sind.

Aus diesem Grunde möchte ich einige Einstellungen heute vorstellen, welche das Speichern mit dem Microsoft Office Paket stark erleichtern können. Diese können in den Optionen eines jeden Office-Programms geändert werden. Das geht in jedem dieser Programme über Datei -> Optionen.

Dort gibt es links den Eintrag "Speichern", welche die gewünschten Einstellungen beinhaltet.

Daten in diesem Format speichern
Hiermit kann eingestellt werden, in welchem Format Microsoft Office standardmäßig neue Dokumente abspeichert. Ist man häufig in Schrift-Verkehr mit Benutzern, welche ältere Office-Versionen nutzen, kann es ratsam sein, hier ein älteres Dateiformat anzugeben, welches diese Benutzer öffnen können.

Die Auswahl umfasst alle gängigen Dateiformate, welche teilweise auch zu anderen Programmen (z.B. OpenOffice) kompatibel sind.

AutoWiederherstellen-Informationen speichern alle ... Minuten
Sobald man ein neues Dokument erstellt, wird dieses automatische gesichert. Standardmäßig liegt dieser Wert bei 10 Minuten, d.h. alle 10 Minuten werden alle Änderungen an einem Dokument in einer separaten Sicherungskopie der Datei gespeichert. Sollte das Office-Programm abstürzen oder es andere Probleme geben, ist man danach in der Lage, die Datei aus dieser Sicherungskopie wiederherzustellen.

Wenn man möchte, kann man mit dieser Einstellung die Zeit von 10 Minuten erhöhen oder verringern, wenn man z.B. an einem instabilen System arbeitet.

Unter "Dateispeicherort für AutoWiederherstellen" kann man zusätzlich noch den Speicherort angeben, unter welchem diese Sicherungskopien angelegt werden sollen. Der Standardpfad lautet:
%appData%\Microsoft\Word\

Backstage beim Öffnen oder Speichern von Dateien nicht anzeigen
Mit Office 2013 führte Microsoft mit der so genannten "Backstage" einen neuen Dialog ein, der die übliche Windows-Dialogbox ersetzt. Diese Backstage ist nun direkt im Office-Programm integriert und wirkt daher "wie aus einem Guss".


Sinnvoll ist diese Funktion vor allem dann, wenn man SkyDrive nutzt, denn nur über die Backstage hat man darauf Zugriff, d.h. kann Dateien im SkyDrive ablegen. Benötigt man selbiges nicht bzw. nutzt es nicht, kann man die Backstage mit der Option "Backstage beim Öffnen oder Speichern von Dateien nicht anzeigen" einfach abschalten.

Zusätzliche Speicherorte anzeigen, auche wenn eine Anmeldung erforderlich ist
Mit dieser Option ist das SkyDrive genannt, die hauseigene Cloud von Microsoft. Deaktiviert man diese Option, ist auch von der SkyDrive-Funktion in Office nichts mehr zu sehen. Damit spart man auch einen Menüpunkt im Speichern-Dialog (Backstage).


Lokaler Standardspeicherort für Datei
Standardmäßig werden Dateien von Microsoft Office in den eigenen Dokumenten gespeichert. Möchte man dies ändern, kann man das mit dieser Option tun. Damit erscheint beim Speichern-Dialog standardmäßig nicht mehr der Ordner "Eigene Dokumente", sondern das selbst angegebene Verzeichnis.
Über den Autor
Ich bin Webentwickler in Stuttgart und administriere Server seit vielen Jahren. In diesem Blog erstelle ich hauptsächlich Tutorials für andere Webentwickler, Webdesigner und Serveradministratoren.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
I’m a web developer in Stuttgart, Germany, and server administrator since many years. This blog mainly contains a tutorial set for other web developer, web designer and server administrators.

6.489 mal gelesen

Kommentare 5

  • Black Rider -

    Was kommt denn stattdessen?

  • Freundlicher Inder -

    Word 2013

    Wenn ich auf Speichern unter gehe und die Datei unter den gleichen Namen abspeichern möchte, kam früher ein Dialogfenster, dass diese Datei schon existiert. Möchten Sie denoch speichern?

    Diese Abfrage kommt nicht mehr.

    Kann man diese wieder einstellen?

  • Black Rider -

    Bei mir war das auch bei Office 2010 der Fall, demnach sollte das auch in Office 2013 funktionieren.

  • gruni123 -

    Hallo, und wie ist es, wenn ich z.B. 2 Mails hintereinander in den selben Ordner speichern möchte - merkt sich Office 2013 den zuletzt benutzten Speicherort? Office 2007 tat es, Office 2010 nicht.

  • HM8887 -

    Interessant für Nutzer die es noch nicht gewusst haben, aber für mich alt. :P

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen