Tipps und Tricks für die Windows 8 Consumer Preview

  • Windows 8
Windows 8 bringt einige Funktionen in der Consumer Preview mit, welche man auf den ersten Blick gar nicht bemerkt bzw. kennt. Aus diesem Grund möchte ich hier einige mal auflisten.

Standby-Bildschirm
Im Standby- oder auch Startbildschirm vor Eingabe des Benutzerkennworts muss man das Bild erst mit der Maus nach oben ziehen. Alternativ genügt auch ein Druck auf die Taste STRG, die Pfeil-nach-oben-Taste oder aber ein nach unten Scrollen mit dem Mausrad.

Schnellzugriff-Menü
Bekannt dürfte sein, dass man durch das Fokusieren der linken unteren Ecke des Bildschirms mit der Maus einen Button öffnet, mit dem man schnell wieder Zugriff auf die Metro UI hat. Was viele jedoch nicht wissen: Ein Rechtsklick auf eben diesen öffnet ein Schnellzugriff-Menü mit folgenden Menüeinträgen:
  • Programme und Funktionen
  • Netzwerkverbindungen
  • Energieoptionen
  • Ereignisanzeige
  • System
  • Geräte-Manager
  • Datenträgerverwaltung
  • Computerverwaltung
  • Eingabeaufforderung
  • Eingabeaufforderung (Administrator)
  • Task-Manager
  • Systemsteuerung
  • Windows-Explorer
  • Suchen
  • Ausführen
  • Desktop
Alternativ lässt sich dieses Menü auch über die Tastenkombination Windows-Taste + X aufrufen.

Automatische Screenshots
Windows 8 bietet ab sofort eine neue Tastenkombination, um Screenshots zu speichern. Bisher konnte man mit der Taste DRUCK den aktuellen Inhalt des Bildschirms in die Zwischenablage speichern, mit der Tastenkombination ALT + DRUCK nur das aktuell offene Fenster.
Mit der neuen Tastenkombination Windows-Taste + DRUCK kann man nun erstere Screenshots nun direkt in eine *.png-Datei speichern lassen. Diese werden in der Bilder-Bibliothek als Screenshot.png gespeichert. Gibt es diese Datei dort schon, wird das aus dem Windows-Explorer bekannte Umbenennungsmodul genutzt und die Datei wird als Screenshot (2).png, dann als Screenshot (3).png etc. abgespeichert.
Aktuell gibt es leider noch keine Tastenkombination ALT + Windows-Taste + Druck, mit dem man ein einzelnes Fenster direkt als Datei speichern kann. Eventuell kommt das aber noch in der finalen Version von Windows 8.

Safe-Mode
Aus bisherigen Windows-Versionen ist bekannt, dass man den Safe-Mode durch das Drücken von F8 beim Startvorgang startet. In Windows 8 wurde diese Tastenkombination nun zu UMSCHALT + F8 geändert.
Warum? Keine Ahnung. Möglicherweise wird die Taste F8 beim Startvorgang in Zukunft für etwas anderes genutzt.

Charm-Bar
Durch das Fokusieren der oberen rechten Ecke des Bildschirms mit der Maus kann man eine so genannte "Charm-Bar" öffnen. Hier hat man einen schnellen Zugriff auf bestimmte Funktionen. Neben der Anzeige des Datums und der Uhr hat man folgendes zur Verfügung:
  • Suchen
  • Teilen
  • Start
  • Geräte
  • Einstellungen
Wer nicht erst die obere Ecke fokussieren will oder möchte, dass die Charm-Bar nicht sofort wieder verschwindet, wenn man sie nicht mit der Maus fokussiert, drückt stattdessen einfach die Tastenkombination Windows-Taste + C.

Einstellungen-Menü
Durch die Tastenkombination Windows-Taste + I kann man das Einstellungen-Menü öffnen, mit dem man sofortigen Zugriff auf allgemeine Einstellungen des Systems hat. Selbst das Ein- und Ausschalten des Systems ist hier möglich.
Ebenfalls sind folgende Funktionen vorhanden:
  • Systemsteuerung
  • Personalisierung
  • PC-Info
  • Hilfe
  • Netzwerk
  • Lautstärke
  • Helligkeitsanpassung
  • Benachrichtungen
  • Tastaturlayout-Einstellung
  • Weitere PC-Einstellungen

Metro Apps-Switcher
Durch die Tastenkombination Windows-Taste + Tabulator kann man auf der linken Seite des Bildschirms neben dem Start-Button, um wieder zur Metro UI Startoberfläche zu gelangen, sich alle offenen Apps anzeigen lassen.
Je nach Auflösung hat hier jedoch nur eine gewisse Menge an Apps Platz. Bei einer Höhe von 768px sind es z.B. 6 Apps. Mehr als diese Anzahl ist dann auch nicht auswählbar. Es ist weder möglich, durch die Nutzung der Pfeiltasten mehr Apps anzuwählen, noch in der Liste zu scrollen.
Zumindest ist das aktuell noch nicht möglich.

Gruppierungen in der Metro UI erstellen & umbenennen
Im Gegensatz zur Developer Preview lässt die Consumer Preview von Windows 8 nun eine eigene Gruppierung von Apps auf dem Startbildschirm der Metro UI zu. Dazu muss man eine App lediglich an den rechten Bildschirmrand ziehen. Hier entsteht dann ein halbtransparenter Streifen, auf den man die App ablegt; sie befindet sich nun in einer neuen Gruppe. Andere Apps kann man nun einfach in diese Gruppe ziehen.

Das Umbenennen dagegen geht nur über den so genannten "semantischen Zoom". Diesen aktiviert man auf dem Startbildschirm unten rechts im Eck durch einen Klick auf das Lupen-Symbol neben der Scroll-Leiste (falls vorhanden).
Hier muss man dann einen Rechtsklick auf eine Kategorie machen und erhält dann am unteren Bildschirmrand eine Leiste mit der Funktion "Gruppe benennen".
Der Name kann sehr lang sein, es wird aber immer nur so viel davon angezeigt, wie auch die Breite der Kategorie zulässt.

App-Einstellungen
Die verschiedenen Apps lassen verschiedene Einstellungen zu. Die einen haben eine Live-Ansicht, die anderen können in der Größe verändert werden oder man kann sie auch vom Startmenü lösen.
Um diese Einstellungen zu aktivieren, muss man einen Rechtsklick auf die entsprechende App machen. Auch eine Mehrfachauswahl ist möglich. Allerdings kann man dann nur noch mehrere Apps gleichzeitig vom Startmenü lösen oder aber die Auswahl aufheben.
Über den Autor
Ich bin Webentwickler in Stuttgart und administriere Server seit vielen Jahren. In diesem Blog erstelle ich hauptsächlich Tutorials für andere Webentwickler, Webdesigner und Serveradministratoren.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
I’m a web developer in Stuttgart, Germany, and server administrator since many years. This blog mainly contains a tutorial set for other web developer, web designer and server administrators.

547 mal gelesen

Kommentare 0

Es wurden keine Einträge gefunden.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen