macOS: Sprache für automatische Rechtschreibkorrektur anpassen

macOS kommt bekanntlich mit einer eingebauten Rechtschreibkorrektur, die Tippfehler schnell und zuverlässig korrigiert. Schreibe ich aber auf Englisch, werden mir auch vermeintlich richtige Begriffe wie „specialize“ oder „internationalization“ als vermeintlich falsch angezeigt und jeweils durch ihr britisches Pendant ersetzt. Da ich jedoch praktisch immer die amerikanische Schreibweise verwende, habe ich nach einem Weg gesucht, das anzupassen. Und gefunden!

Denn standardmäßig wird U.S. English in British English korrigiert, was dann folgendermaßen aussieht:

Autokorrektur von „specialize“ nach British English „specialise“

Drücke ich nun eine andere Taste als ESC, wird die Autokorrektur automatisch vorgenommen. Ich ging eigentlich nie davon aus, dass sich das einstellen lässt. Doch wie sich herausstellte, ist das sehr wohl konfigurierbar.

Gehe dazu in deinen Systemeinstellungen unter Tastatur > Text und öffne dort die Auswahl unter „Rechtschreibung“. Die dort hinterlegte Reihenfolge gibt an, in welche Sprache bevorzugt korrigiert wird. In meinem Screenshot habe ich bereits U.S. English nach oben verschoben, standardmäßig steht British English an zweiter Stelle.

Rechtschreibung: U.S. English vor British English

Am Ende der Auswahlliste gibt es den Eintrag Konfigurieren …, über den du genau diese Reihenfolge festlegen kannst. Ebenso kannst du Sprachen aktivieren oder deaktivieren. Das sieht dann folgendermaßen aus:

Rechtschreibung: Sprachen konfigurieren

Per Drag-and-Drop kannst du die Sprachen dann in deine gewünschte Reihenfolge bringen, indem du eine Sprache einfach mit gedrückter Maustaste an eine andere Stelle ziehst.

Die Änderung ist sofort wirksam und in meinem Fall wird damit kein U.S. English mehr in British English automatisch korrigiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.