macOS: Siri-Vorschläge in Apps deaktivieren

Als Apple macOS 10.15 Catalina veröffentlichte, waren eine der neuen Funktionen die Siri-Vorschläge in Apps. Und auch, wenn manche diese Funktion mögen, wollen andere – mich ebenfalls – sie deaktivieren. Deshalb suchte ich eine Lösung dafür, die Siri-Vorschläge in Apps zu deaktivieren. Für mich persönlich waren vor allem die Vorschläge auf der Favoriten-Seite in Safari nervend, aber sie können auch in anderen Apps wie den Erinnerungen, FaceTime, Kalender, Kontakte, Mail, Nachrichten und Podcasts angezeigt werden.

Mindestens diese mitgelieferten Apps von Apple haben eine native Unterstützung für Siri-Vorschläge und selbst wenn du Siri auf deinem Mac deaktiviert hast, sind diese Vorschläge standardmäßig aktiv und werden in all diesen Apps angezeigt. Und möglicherweise in weiteren …

Um diese zu deaktivieren, musst du in die Systemeinstellungen gehen, dann zu Siri und dort findest du einen Button namens „Siri-Vorschläge & Datenschutz …“ in der unteren rechten Ecke. Du wirst sehen, auch wenn du Siri deaktiviert hast, ist dieser Button nicht deaktiviert und kann verwendet werden. Wenn du auf ihn klickst, erscheint eine lange List mit Apps, in denen Siri-Vorschläge deaktiviert werden können und auch mit einigen weiteren Apps, von denen Siri lernen darf, um bessere Vorschläge machen zu können.

Systemeinstellungen: Deaktivierte Siri-Vorschläge in Safari

Wähle nun links einfach jede App aus und deaktiviere die Siri-Vorschläge, indem du das Auswahlkästchen „Siri-Vorschläge in App anzeigen“ abwählst. Wenn du möchtest, kannst du auch direkt deaktivieren, dass Siri von dieser App lernen darf, in dem du das entsprechende Auswahlkästchen verwendest („Von dieser App lernen“).

Du musst das System oder die Apps nicht neu starten, die Änderungen werden automatisch aktiv und deaktivieren die Siri-Vorschläge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.