Windows 10: Fenster nach Neustart nicht mehr automatisch öffnen

Unter anderem neu in Windows 10 1709 war die Funktion, um bei einem Neustart alle zuvor geöffneten Fenster und Programme erneut zu öffnen. Das mag nützlich sein, allerdings möchte das nicht jeder. Auch gibt es keine Möglichkeit, das wie bei macOS beispielsweise für jeden Neustart separat auszuwählen, ob dies passieren soll. Nachfolgend gibt es mehrere Möglichkeiten, um diese Funktion abzuschalten.

Permanente Methode: In den Einstellungen deaktivieren

Mit einer etwas kryptisch benannten Methode in den Einstellungen lässt sich die Funktion komplett abschalten.

  1. Klicke auf Start und dann auf das Zahnrad-Symbol, um die Einstellungen zu öffnen.
  2. Navigiere zu Konten > Anmeldeoptionen.
  3. Deaktiviere die Einstellung „Meine Anmeldeinformationen verwenden, um die Geräteeinrichtung nach einem Update oder Neustart automatisch abzuschließen und meine Apps erneut zu öffnen“ im rechten Bereich unter „Datenschutz“.

Permanente Methode: Über den Editor für lokale Gruppenrichtlinien

  1. Klicke auf Start, gib gpedit ein und drücke Enter, um den Editor für lokale Gruppenrichtlinien zu öffnen.
  2. Navigiere zu Computerkonfiguration > Administrative Vorlagen > Windows-Komponenten > Windows-Anmeldeoptionen.
  3. Doppelklicke auf die Einstellung „Automatisches Anmelden des letzten interaktiven Benutzers nach einem vom System initiierten Neustart“.
  4. Klicke links oben auf Deaktiviert und bestätige mit einem Klick auf OK.

Temporäre Methode: ALT + F4

Will man die Funktion nicht gänzlich ausschalten und immer wieder dann doch mit den zuletzt geöffneten Fenstern und Programmen starten, kann man auch einfach mit der Tastenkombination Windows-Taste + M alle Fenster minimieren und dann mit ALT + F4 den alten „Windows herunterfahren“-Dialog öffnen. Nutzt man diesen zum herunterfahren oder neu starten des Systems, werden die Fenster nicht mehr geöffnet.

Alternativ zum Minimieren der Fenster kann man auch einmal auf die Taskleiste oder den Desktop klicken, um den Dialog mit ALT + F4 zu öffnen. Es darf kein anderes Programm fokussiert sein.

Mit diesen drei Möglichkeiten sollte man genug Auswahl haben, um die Funktion dauerhaft oder temporär zu deaktivieren.

Zu beachten gilt, dass dies erst ab Windows 10 1709 funktioniert und man die Patches von März 2018 installiert hat oder Windows 10 1803 oder neuer verwendet (empfohlen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.