macOS: Umlaute und Ähnliches schnell aufrufen

Je nach Sprache gibt es unterschiedliche Umlaute. Seien es die deutschen Ä, Ö, Ü und ß oder das französische Â, Ê oder œ oder Ähnliches. All diese Zeichen kann man unter macOS schnell aufrufen, ohne jedes Mal das Tastaturlayout zu ändern.

ö ô ò ó õ œ ø ō

So kann man, wenn man das a gedrückt hält, in einem Overlay zwischen folgenden Zeichen wählen:
ä, â, à, á, æ, ã, å, ā

Bei einem s kann man zwischen folgenden Zeichen wählen:
ß, ś, š

Bei einem u kann man zwischen folgenden Zeichen wählen:
ü, û, ù, ú, ū

Bei einem i kann man zwischen folgenden Zeichen wählen:
î, ï, í, ī, ì

Bei einem o kann man zwischen folgenden Zeichen wählen:
ö, ô ò, ó õ œ, ø ō

Bei einem e kann man zwischen folgenden Zeichen wählen:
é, è, ê, ë, ė

Bei einem y erhält man folgendes Sonderzeichen:
ÿ

Bei einem n erhält man folgendes Sonderzeichen:
ñ, ń

Die Einträge sind nummeriert, so dass man sie entweder manuell mit der Maus oder eben schnell mit dem Druck einer der Zahlen auf der Tastatur auswählt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.