Windows 8: Windows-Defender-Überprüfung im Kontextmenü hinzufügen

Der Windows Defender ist fester Bestandteil von Windows 8. Allerdings sieht man normalerweise nichts von ihm, solange man ihn nicht in der Systemsteuerung aufruft. Eine manuelle Überprüfung ist damit nur schwer möglich. Dennoch kann es sein, dass man eine Datei zur Sicherheit nochmals überprüfen möchte.

Hierzu fehlt jedoch ein Eintrag im Kontextmenü, welchen man jedoch relativ einfach hinzufügen kann:

  1. Windows-Taste + R drücken, um den „Ausführen…“-Dialog zu öffnen.
  2. regedit eintippen, um den Registrierungseditor zu starten.
  3. Navigieren zu:
    HKEY_CLASSES_ROOT\*\shell
    Hier muss erst einmal im linken Bereich durch Rechtsklick > Neu > Schlüssel ein neuer Schlüssel namens scanwithwindowsdefender erstellt werden.
  4. In diesem Schlüssel erstellt man nun über Rechtsklick > Neu > Zeichenkette zwei neue Zeichenketten:
    1. Name: Icon
      Wert: %ProgramFiles%\Windows Defender\MSASCui.exe,0
    2. Name: MUIVerb
      Wert: Mit Windows Defender überprüfen
  5. Im Schlüssel scanwithwindowsdefender erstellt man nun einen zweiten Schlüssel namens Command. Der Pfad sieht demnach folgendermaßen aus:
    HKEY_CLASSES_ROOT\*\shell\scanwithwindowsdefender\Command
  6. Den Standardwert dieses Schlüssels ändert man mit einem Doppelklick auf den Eintrag „(Standard)“ auf folgenden:
    "C:\Program Files\Windows Defender\MpCmdRun.exe" -scan -scantype 3 -file "%1"

Ab sofort findet man den Eintrag „Mit Windows Defender überprüfen“ in seinem Kontextmenü, wenn man es bei einer Datei anzeigen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.