iTunes: Backup-Ordner verschieben

Normal speichert iTunes automatisch jedes Backup von Geräten (z. B. iPhone) auf der Systemfestplatte in den Anwendungsdateien des jeweiligen Benutzers. Das ist nicht für jeden praktisch und will geändert werden. Besonders mit der Nutzung einer SSD kann es hier schnell zu Platzproblemen kommen, da alle Bilder und Audio-Inhalte sowie Apps dort gespeichert werden.

Leider bietet iTunes – wie konnte es anders sein – keinerlei Einstellungsmöglichkeiten für den Speicherort des Backups. Dieser ist standardmäßig unter folgendem Pfad:

%appData%\Apple Computer\MobileSync\Backup

In meinem Beispiel verschiebe ich diesen nun nach E:\iTunes\Backup.

Folgendermaßen muss man dazu vorgehen:

  1. Den Inhalt des erstgenannten Pfades in den Zielordner verschieben, in dem man letztendlich das Backup speichern möchte.
  2. Die Tastenkombination Windows-Taste + R drücken, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.
  3. cmd eintippen und auf Enter drücken, um die Eingabeaufforderung zu öffnen.
  4. Folgenden Befehl eingeben:
    mklink "C:\Users\Matze\AppData\Roaming\Apple Computer\MobileSync\Backup" "E:\iTunes\Backup" /D
    Hier müssen die beiden Pfade für Quelle und Zielverzeichnis entsprechend angepasst werden.

Aussehen sollte die Eingabeaufforderung dann folgendermaßen:

Exkurs:
Hierbei wird über „mklink“ (was ausgeschrieben „make link“ bedeutet) eine symbolische Verknüpfung erstellt. Das heißt, dass der Ordner „Backup“ nun kein Ordner mehr ist, sondern eine Verknüpfung auf den Backup-Ordner aus dem Zielverzeichnis.
Genaueres hierzu findet sich auch in der Wikipedia:
de.wikipedia.org/wiki/Symbolische_Verkn%C3%BCpfung

Wer den Ordner „Backup“ nicht zuerst verschiebt oder löscht, erhält übrigens folgende Fehlermeldung:

Eine Datei kann nicht erstellt werden, wenn sie bereits vorhanden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.