Windows 8: SmartScreen-Filter deaktivieren

Mit dem Internet Explorer 8 brachte Microsoft den SmartScreen-Filter auf den heimischen Computer, welcher heruntergeladene Dateien auf Sicherheit überprüft. Sofern Bedenken vorhanden sind, muss man die Ausführung der Datei nochmals explizit bestätigen.

In Windows 8 ist dieser Filter nicht nur im Internet Explorer aktiv, sondern fest ins Betriebssystem integriert. Da hierbei immer Daten an Microsoft gesendet werden, um die Dateien zu überprüfen, kann es gut sein, dass man diesen Dienst gerne abgeschaltet hätte.

Das geht folgendermaßen:

  1. Windows-Taste + X drücken, um das WinX-Menü zu öffnen.
  2. „Systemsteuerung“ auswählen, um selbige zu starten.
  3. Unter „System und Sicherheit“ das „Wartungscenter“ öffnen.
  4. Links unter „Windows SmartScreen-Einstellungen ändern“ kann der Filter dann mit der Wahl auf „Keine Aktion (Windows SmartScreen deaktivieren)“ geändert werden.

Ab sofort werden keine Informationen mehr an Microsoft versendet und der SmartScreen-Filter ist deaktiviert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.