Windows 8: Microsoft .NET Framework 3.5 ohne Internet installieren

Nachdem Windows 7 mit .NET Framework 3.5 ausgeliefert wurde und mittlerweile fast alle Programme dieses benötigen, wurde es auch wieder in Windows 8 mitgeliefert. Dieses Mal allerdings in Version 4.5.

Das Problem hierbei ist, dass nicht alle Programme zu dieser Version kompatibel sind und daher manchmal explizit Version 3.5 verlangt wird, welche dann nachinstalliert werden muss.

Normal ist das auch kein Problem. Benötigt ein Programm diese Version des .NET Frameworks, öffnet sich automatisch ein Installationsprogramm, das die Dateien herunterlädt und installiert.

Wenn man jedoch keine Internetverbindung hat, ist das etwas schwieriger. Dazu muss man die Installationsdateien aus den Setup-Dateien von Windows 8 extrahieren. Hierzu muss man erst einmal alle Dateien von der DVD oder dem ISO-Image auf die Festplatte extrahieren, in diesem Beispiel unter D:\setup.

Hat man die DVD eingelegt, muss man auch nicht den gesamten Inhalt kopieren. Das geht dann folgendermaßen:
Man muss die Eingabeaufforderung als Administrator starten. Am einfachsten, indem man mit der Tastenkombination Windows-Taste + X das WinX-Menü aufruft und dann die Taste A drückt. Hier muss dann folgender Befehl eingegeben werden:

Dism /online /enable-feature /featurename:NetFx3 /All /Source:F:\sources\sxs /LimitAccess

Dies gilt, wenn F:\ das Laufwerk ist. Ansonsten muss der Pfad angepasst werden.

Der Vorgang dauert etwas, wobei der Fortschritt immer in der Eingabeaufforderung sichtbar ist. Nach Fertigstellung ist .NET Framework dann in Version 3.5 installiert.

Über die extrahierten Installationsdateien ist es praktisch genau dasselbe. Hier muss dann lediglich der Ort angegeben werden, unter dem die Ordner \sources\sxs lokal zu finden sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.