TeamSpeak3-Server beim Serverstart starten

Um einen installierten TeamSpeak3-Server beim Starten des Servers automatisch zu starten, braucht man im Grunde nur ein entsprechendes Startscript, das man im Falle von Debian unter /etc/init.d/ ablegt.
In diesem Beispiel nenne ich die Datei einfach „ts3“, da man sie so sehr schnell aufrufen kann, z. B. mit invoke-rc.d ts3 start.

Mit dem folgenden Startscript sind alle Funktionen des TeamSpeak3-Startscripts vorhanden, also start, restart, stop sowie status.
Das Startscript sieht folgendermaßen aus:

#!/bin/bash

### BEGIN INIT INFO
# Provides: teamspeak3 server
# Required-Start: $remote_fs $syslog
# Required-Stop: $remote_fs $syslog
# Default-Start: 2 3 4 5
# Default-Stop: 0 1 6
# Short-Description: Start a teamspeak3 server
### END INIT INFO

USER="teamspeak"
DIR="/etc/teamspeak"

case "$1" in
start)
cd ${DIR}
su $USER -c "${DIR}/ts3server_startscript.sh start"
;;
stop)
cd ${DIR}
su $USER -c "${DIR}/ts3server_startscript.sh stop"
;;
restart)
cd ${DIR}
su $USER -c "${DIR}/ts3server_startscript.sh restart"
;;
status)
cd ${DIR}
su $USER -c "${DIR}/ts3server_startscript.sh status"
;;
*)
echo "Usage: $0 in ${DIR}/ts3server_startscript.sh {start|stop|restart|status}">&2
exit 42
;;
esac

exit 0

Hier muss man noch Zeile 12 und 13 anpassen, je nachdem, mit welchem Benutzer man das Script starten möchte und in welchem Verzeichnis man TeamSpeak selbst installiert hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.