*.exe Dateien wieder normal öffnen – nicht in einem Programm

Ein falscher Klick und schon ist es passiert: .exe-Dateien werden nur noch in einem aus Versehen angegebenen Programm geöffnet. Das soll natürlich nicht so sein, denn die Datei kann dadurch nicht ordnungsgemäß geöffnet werden und auch normale Programme nicht mehr gestartet.

Um das wieder zu ändern, muss man die Registry bearbeiten. Doch wie macht man das, wenn man die Datei regedit.exe nicht aufrufen kann, da sie dann ebenfalls nicht selbst startet, sondern in dem aus Versehen angegebenen Programm gestartet werden will?

Mit ein paar Tricks lässt sich das Problem beheben:

Zuerst einmal öffnet man über das Startmenü den „Ausführen…“-Dialog und gibt dort command ein. Das startet die Eingabeaufforderung. Dort muss man dann folgende Befehle nacheinander angeben (jeweils mit Enter vorher absenden), um den Registrierungs-Editor zu öffnen:

cd\windows regedit

Dort geht man dann zuerst unter folgenden Pfad:

HKEY_CLASSES_ROOT\.exe

und ändert rechts den Wert des Eintrages (Standard) auf exefile.

Unter dem Pfad:

HKEY_CLASSES_ROOT\exefile\shell\open\command

ändert man rechts dann wieder den Eintrag (Standard). Dieses Mal aber auf "%1" %*. Die Anführungsstriche sind hier so gewollt und auch wichtig.

Nach einem Neustart sollten sich so die *.exe-Dateien wieder problemlos selbst öffnen können und alle Programme benutzbar sein.

Ein Kommentar zu “*.exe Dateien wieder normal öffnen – nicht in einem Programm

  1. Hallo
    Bei meinem PC mit Windows 7 war ein ähnlicher Fehler aufgetreten. Und zwar wurden vom System alle Dateien vom Typ .exe nach der Installation des neuesten Acrobat Readers (Version 2019) in Dateien des Typs .pdf umgewandelt. Das Ergebnis war, beim Starten eines beliebigen Programms hat Windows jedes Mal versucht, den Acrobat Reader zu öffnen. Nach Stunden der Fehlersuche hier die Lösung:
    1. Zuerst Acrobat Reader deinstallieren
    2. Zur Sicherheit einen Systemwiederherstellungspunkt erstellen, weil an der Registry gearbeitet wird (falls nicht, muss penibel gearbeitet werden)
    3. Klick auf das Start-Symbol unten links
    4. In das unter linke untere Eingabefeld eingeben: regedit, dann ENTER
    5. Gehe zu : HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FileExts\.exe.
    6. Rechter Mausklick auf OpenWithList und wähle löschen
    7. Rechter Mausklick auf UserChoice und wähle löschen
    8. Die Regedit wieder schließen
    9. Jetzt kann Acrobat Reader wieder installiert werden. Bei mir war der Fehler damit aus der Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.