Auto-Vervollständigung im „Ausführen…“-Dialog aktivieren

Man kennt die optional aktivierbare Auto-Vervollständigung in der Adress- und Suchleiste des Internet Explorer oder auch in anderen Browsern. Diese kann man auch auf den „Ausführen…“-Dialog und den Windows-Explorer ausweiten. Eine entsprechende Funktion ist in den Internetoptionen zu finden.

Um diese zu öffnen, gibt es drei Wege: Einmal über den Internet Explorer, der immer noch im System integriert ist, dann über die Systemsteuerung, oder noch einfacher: durch Eintippen von inetcpl.cpl im Startmenü oder im „Ausführen…“-Dialog selbst.

Dort angekommen, muss man im Tab „Erweitert“ unter dem Punkt „Browsen“ den Eintrag namens „Verwenden von AutoVervollständigen in Windows-Explorer und im Dialogfeld „Ausführen““ finden und davor den Haken setzen. Dann kann man normal mit „OK“ bestätigen. Danach ist die Funktion automatisch aktiv.

Wenn man nun den „Ausführen…“-Dialog startet und z. B. ms eingibt, wird automatisch mit config ergänzt, so dass man noch schneller die msconfig.exe aufrufen kann. Dasselbe gilt für den Windows-Explorer. Hier kann man nun z. B. C:\W eingeben und es wird automatisch um indows ergänzt. So ist eine schnellere Angabe des Pfades möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.