Auto-Vervollständigung im „Ausführen…“-Dialog aktivieren

Man kennt die optional aktivierbare Auto-Vervollständigung in der Adress- und Suchleiste des Internet Explorer oder auch in anderen Browsern. Diese kann man auch im „Ausführen…“-Dialog und im Windows-Explorer aktivieren. Eine entsprechende Funktion ist in den Internetoptionen zu finden.

Um diese zu öffnen, gibt es drei Wege: Einmal über den Internet Explorer, der immer noch im System integriert ist, dann über die Systemsteuerung, oder noch einfacher: durch Eintippen von inetcpl.cpl im Startmenü oder im „Ausführen…“-Dialog selbst.

Dort angekommen, muss man im Tab „Erweitert“ unter dem Punkt „Browsen“ den Eintrag namens „Verwenden von AutoVervollständigen in Windows-Explorer und im Dialogfeld „Ausführen““ finden und davor den Haken setzen. Dann kann man normal mit „OK“ bestätigen. Danach ist die Funktion automatisch aktiv.

Verwenden von AutoVervollständigen in Windows Explorer und im Dialogfeld Ausführen

Wenn man nun den „Ausführen…“-Dialog startet und z. B. ms eingibt, wird automatisch mit config ergänzt, so dass man noch schneller die msconfig.exe aufrufen kann. Dasselbe gilt für den Windows-Explorer. Hier kann man nun z. B. C:\W eingeben und es wird automatisch um indows ergänzt. So ist eine schnellere Angabe des Pfades möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.