Mit Windows auf FTP-Server zugreifen

Normalerweise heißt es nach einer Installation von Windows: Erst einmal das FTP-Programm installieren.
Das ist jedoch gar nicht nötig, denn der Windows-Explorer hat eine eigene Funktion dafür.

Zuerst muss man den Windows-Explorer öffnen und dann in der Navigationsleiste links mit einem Rechtsklick auf Computer > Netzwerkadresse hinzufügen. Es öffnet sich ein Assistent, der beim Einrichten des FTP-Servers hilft. Mit einem Klick auf „Weiter“ kann man auswählen, was für eine Netzwerkadresse erstellt werden soll. In diesem Fall wird am besten das ausgewählt, was vorhanden ist, nämlich „Eine benutzerdefinierte Netzwerkadresse auswählen“ und mit einem Klick auf „Weiter“ bestätigt.

Im nächsten Fenster muss man dann die Adresse eingeben, also z. B. ftp://127.0.0.1 oder ftp://kittblog.de. Wichtig ist dabei das ftp://, das hier unbedingt vorhanden sein muss.

Nach einer weiteren Bestätigung mit einem Klick auf „Weiter“ kann man angeben, ob man sich ohne einzuloggen verbinden möchte oder aber einen Benutzernamen eingibt. Entscheidet man sich für letzteres, wird angezeigt, dass das Passwort beim Verbinden abgefragt wird. Dort kann man es dann auch dauerhaft speichern.

Als nächstes lässt sich noch der Name der Verbindung angeben und dann einstellen, ob sich die Verbindung sofort öffnen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.