Fehlermeldung 0x80070424 beim Windows Update oder Microsoft Security Essentials beheben

Oftmals bekommt der Benutzer die Fehlermeldung 0x80070424, wenn er versucht, ein automatisches Update zu machen oder die Security Essentials von Microsoft mit den neuesten Virendefinitionen auszustatten. Bei Benutzern von Windows XP kann es sogar sein, dass im Sicherheitscenter das Windows Update ausgeschaltet ist, sich jedoch auch nicht mehr aktivieren lässt.

Es gibt hierfür eine Reihe von Möglichkeiten, diese Fehlermeldung zu beheben. Diese werden nachfolgend in diesem Artikel vorgestellt. Es kann möglich sein, dass nur eine der Möglichkeit zum Erfolg führt, das kommt durch die unterschiedlichen Ursachen, die das Problem haben kann.

Dienste aktivieren

Eine mögliche Ursache für die Fehlermeldung 0x80070424 sind deaktivierte Dienste. Genauer gesagt handelt es sich um die folgenden drei:

  • Windows Update (unter XP: Automatisches Update)
  • Arbeitsstationsdienst
  • Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst

Diese müssen alle aktiviert sein und im Falle des Arbeitsstationsdienstes auf „Automatisch“ und im Falle der anderen beiden auf „Automatisch (Verzögerter Start)“ stehen.

Um das zu bewerkstelligen, muss man folgendermaßen vorgehen:

  1. Start > Alle Programme > Verwaltung > Dienste
    (Unter Windows Vista und 7: Start > Dienste > Enter drücken)
  2. Im entsprechend sich öffnenden Fenster die oben genannten Dienste suchen und mit einem Doppelklick deren Eigenschaftsfenster öffnen.
  3. Im Tab „Allgemein“ unter „Starttyp“ einen der oben genannten Werte angeben.

Benötigte Systemdateien registrieren

Es ist möglich, dass zwei Systemdateien, die für die Vorgänge des Updates benötigt werden, nicht (mehr) registriert sind. Das kann man von Hand jedoch selbst tun:

  1. Start > Eingabeaufforderung eingeben > Enter drücken
    (Unter XP: Start > Zubehör > Eingabeaufforderung)
  2. Nacheinander folgende Befehle angeben:
    regsvr32 Qmgr.dll /s
    regsvr32 Qmgrprxy.dll /s

Systemsteuerung

In der Systemsteuerung gibt es die Möglichkeit, spezielle Probleme zu behandeln. Im Fall des Windows Update gibt es hier einen automatischen Assistenten, der das macht.

Um diesen aufzurufen, muss man folgendermaßen vorgehen:

  1. Windows-Taste + R drücken.
  2. In dem sich öffnenden „Ausführen…“-Dialog folgendes eingeben:
    explorer shell:::{26EE0668-A00A-44D7-9371-BEB064C98683}\0\::{C58C4893-3BE0-4B45-ABB5-A63E4B8C8651}
    Es öffnet sich ein spezielles Fenster der Systemsteuerung.
  3. Unter dem Bereich „System und Sicherheit“ auf „Probleme mit Windows Update beheben“ klicken.

Es öffnet sich der Assistent, der mit einem Klick auf „Weiter“ Probleme automatisch behebt und dann den Benutzer auffordert, das Windows Update nochmals zu starten. Dann kann man direkt sehen, ob die Fehlermeldung 0x80070424 immer noch erscheint oder nicht mehr.

Windows XP und Windows Vista besitzen noch keine Problembehandlung in der Systemsteuerung. Diese kann hier heruntergeladen werden:
Download von Microsoft (exe)
Download von Microsoft (msi)

Fixit

Wer nicht manuell Hand anlegen will oder kann, der ist mit dem von Microsoft veröffentlichten Fixit am besten beraten. Dieser funktioniert automatisch nach einem Doppelklick auf die heruntergeladene Datei und sollte das Problem beheben, so dass die Fehlermeldung 0x80070424 nicht mehr angezeigt wird.

Download: Fixit

Nun sollte die Fehlermeldung 0x80070424 nicht mehr erscheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.