Eigene Icons für die Windows-Bibliotheken

Jeder in Windows 7 kennt die Bibliotheken. Um sie kommt man gar nicht herum.

Weiß man sie allerdings zu nutzen, möchte man sie ungern noch missen. Die Icons kann man jedoch leider nicht einfach bearbeiten. Wie bei einer Verknüpfung über die Eigenschaften geht es zumindest nicht. Hier muss man einen Umweg machen.

Um eigene Icons hinzuzufügen, muss man die Verknüpfung selbst bearbeiten. Dafür genügt jeder bessere Texteditor (z. B. Notepad++). Um die Dateien jedoch zu bearbeiten, muss man erst einmal wissen, wo sie gespeichert sind. Alle Verknüpfungen sind unter folgendem Pfad zu finden:

%appData%\Microsoft\Windows\Libraries

Nun öffnet man die Verknüpfung, bei der man das Icon ändern möchte, einfach mit einem entsprechenden Texteditor. Je nach Datei sind hier 30-40 Zeilen vollkommen normal. Wichtig in diesem Moment ist praktisch nur die Zeile 5. Hier steht normal immer folgendes: <isLibraryPinned>true</isLibraryPinned>

Nun gibt man unter diese Zeile, also in Zeile 6, folgenden Inhalt:

<iconReference>"X:\Pfad\zur\Datei.ico"</iconReference>

Wichtig ist, dass hier eine Icon-Datei genutzt wird. Es werden auch *.dll– oder auch *.exe-Dateien unterstützt, diese erkläre ich aber hier nun nicht.
Bei den Standardbibliotheken (Bilder, Dokumente, Musik, Videos) gibt es diese Zeile jedoch schon mit folgendem Inhalt: <iconReference>imageres.dll,-1005</iconReference>
Wobei die Zahl zwischen 1002-1005 liegt, je nach Icon. Hier kann man entweder diese Zeile mit der eigenen Pfadangabe ersetzen, oder man setzt seine eigene Zeile darunter, wodurch diese beachtet wird.
Hierbei ist zu beachten, dass Platzhalter wie %appData% oder %userProfile% leider nicht funktionieren.

Bei diesen Standardbibliotheken gibt es zudem das Problem, dass deren Anzeige besser gecached wird (zumindest war es bei mir so). Man muss somit etwas länger warten, bis die Änderungen wirksam werden. Ansonsten funktioniert es jedoch genauso gut wie bei einer eigens angelegten Bibliothek.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.