DNS-Cache unter Windows löschen

Der DNS-Cache speichert nicht nur die zuletzt aufgerufenen Webseiten, sondern auch, welche IP-Adresse welcher Domain zugeordnet ist.
Will man also sichergehen, dass niemand anderes sieht, auf welchen Webseiten man war, lohnt es sich, den DNS-Cache zu löschen.

Alternativ dazu ist es ebenso sinnvoll, wenn ein Webangebot seine Domain auf einen anderen Server, also eine andere IP-Adresse, leiten lässt. Dann kann es sein, dass der DNS-Cache immer noch auf die alte Domain leitet und das neue Webangebot daher nicht aufgerufen werden kann.

Um diesen Cache zu löschen, genügt ein einfacher Befehl:

  1. Start > cmd eintippen-> Rechtsklick auf das erscheinende Ergebnis cmd.exe > „Als Adminstrator ausführen“ wählen, um die Eingabeaufforderung als Administrator zu starten.
  2. ipconfig /flushdns eingeben und mit Enter bestätigen.

Folgende Meldung sollte erscheinen:

Windows-IP-Konfiguration

Der DNS-Auflösungscache wurde geleert.

Sofern diese Meldung erschien, wurde der DNS-Cache erfolgreich gelöscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.